Beiträge

Das Kinderschnorren 2018, die nächste Generation hält die Faslamsfahne hoch

In der fünften Jahreszeit kommen natürlich auch die kleinen Faslamsbrüder und -brüderinnen nicht zu kurz.

Neben der Kindermaskerade fand am Dienstag auch noch das Kinderschnorren statt. Bunt kostümiert ging es von Tür zu Tür. Dabei erschnorrten die Kleinen bergeweise Süßigkeiten. An der Ausbeute können sich die großen mal ein Beispiel nehmen ;-) 

Wer Lust und Zeit hat ist gerne eingeladen im nächsten Jahr dabei zu sein. Am besten gleich im Kalender ankreuzen. Bis dahin… 1,2 Faslam

Und nun kommen noch ein paar Bilder. Viel Spaß damit:

Die Schnorrer sind los, mit einem Lied auf den Lippen durch Stöckte

Es ist wieder so weit,

seit 12 Uhr sind sie wieder unterwegs durch Stöckte.

Unsere Schnorrgruppen gehen auch dieses Jahr, nach altem Brauch, wieder von Tür zu Tür und unterhalten jeden der auf macht mit Gesang und Klönschnack.

Die Schnorrer sind los, mit einem Lied auf den Lippen durch Stöckte

Happy Halloween – Kinderschnorren am 13.02.2018!

Heute ist Halloween – All Hallows‘ Eve!

Zahlreiche kleine und große Kinder freuen sich darauf, sich zu verkleiden und von Tür zu Tür zu ziehen um Süßigkeiten zu sammeln.

Alle Kinder, die vom Verkleiden und von den Süßigkeiten nicht genug bekommen, laden wir herzlich zu unserem heimischen Brauch – dem (Kinder)Schnorren ein!

Extra für alle Kinder ab 6 Jahren, machen sich Jahr für Jahr unsere Faslamseltern auf den Weg um mit den Kleinen in den verschiedensten Verkleidungen von Tür zu Tür durch unser schönes Stöckte zu gehen und Süßigkeiten zu schnorren.

Am Dienstag nach Rosenmontag ist es auch im nächsten Jahr wieder soweit! Am 13.02.2018 um 15 Uhr wird sich Ecke Querweg und Stöckter Deich (Höhe Hausnummer 119) getroffen. Anschließend werden die Teilnehmer noch mit leckerem Essen und Getränken versorgt. Das Ende ist gegen 17 Uhr am DGH Stöckte geplant.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Teilnehmer und wünschen allen Kindern heute und am 13.02.2018 viel Spaß!

Stöckter Faslam 2017

Am Montag waren natürlich wieder unsere Schnorrer in Stöckte unterwegs

Eine große Gruppe Schnorrer waren in gewohnter Weise am Montag wieder in Stöckte unterwegs und zogen von Haustür zu HaustürStöckter Faslam 2017. Geschnorrt wurden u.a. Geld, Esswaren sowie das ein oder andere Fläschchen Schnaps. An Alle, die hier etwas für unsere Schnorrer übrig hatten, möchten wir unseren herzlichen Dank aussprechen.

Begleitet wurden die Schnorrgruppen auf den vier verschiedenen Schnorrstrecken durch die Lauenburger Blaskapelle und unsere Faslamseltern (Mudder Joachim Frank, Vadder Philipp Fascher).

 

 

Mit Aschermittwoch war es dann auch schon wieder vorbei, der Stöckter Faslam 2017!

Es ging dann doch alles schneller als gedacht und am Aschermittwoch war schon wieder alles vorbei. So schlossen wir unsere Saison mit dem Frühschoppen in Sievers Gasthaus ab.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Fans und Zuschauern für die Treue bedanken.
Wir bedanken uns bei der Stadt Winsen Luhe für die sehr gute Zusammenarbeit und bei den Behörden und helfenden Organisationen (Polizei Winsen, Freiwillige Feuerwehr Hoopte & Scharmbeck sowie dem DRK) für die investierte Zeit und die großartige Unterstützung!

Ein weiterer Dank gilt all den Unternehmen aus dem Raum Winsen, die als Sponsoren und Spender aufgetreten sind und auch in diesem Jahr wieder einen wesentlichen Teil dazu beigetragen haben, aus unserem Faslam ein rundum gelungenes Fest zu machen!

Natürlich geht das alles nicht ohne unsere Mitglieder und den Vorstand sowie all den Helfern, die im Hintergrund ihre Unterstützung anbieten – Vielen Dank!

Unfall beim Schnorren am 03.03.2014

Liebe Faslamsbrüder, liebe Stöckter, Faslamsbegeisterte und Freunde!

Wir sind erschrocken über die Vorkommnisse am Schnorrmontag. Vielen Dank für Eure Unterstützung, Anteilnahme und Genesungswünsche. Wir stehen in engem Kontakt mit den Betroffenen und ihren Familien, und können daher mit großer Erleichterung mitteilen, dass es den beiden Verletzten den Umständen entsprechend gut geht.

In Absprache und auf ausdrücklichen Wunsch der Betroffenen werden daher keine weiteren Veranstaltungen abgesagt. Wir sind in Gedanken bei allen Betroffenen und freuen uns auf einen gemeinsamen Ausklang der Faslamszeit mit Euch.

Der Vorstand